Hartz IV: Wenn der Ein-Euro-Job eine Zumutung ist

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Hartz IV: Sich wehren…

Ganz legal und wirksam: Wenn die Ein-Euro-Job Maßnahme zur Vernichtung von regulären Arbeitsplätzen beiträgt:
Der Tipp hat sich bewährt – Der Betroffene "bekam" die Ein-Euro-Stelle vom Arbeitgeber nicht!

Für ein solches Gespräch bei Arge und potentiellem Arbeitgeber empfiehlt sich das Tragen eines T-Shirts mit Gewerkschaftsaufdruck (Ver.di, IGM….) oder noch besser das neuste Gewerkschafts-T-Shirt mit dem Aufdruck "Arm trotz Arbeit".

Der die Arge und der potentielle Arbeitgeber das Einschalten der Gewerkschaft wegen des Dumpinglohns vermuten, besteht insbesondere von Seiten des potentiellen Arbeitgebers wenig Interesse einen solchen "Gelegenheits-Ein-Euro-Jobber" überhaupt einzustellen. Es kann natürlich nicht schaden, wenn man in solch einem Gespräch beiläufig einfliessen läßt, dass man Gewerkschaftsmitglied ist, und die Ideen der Gewerkschaft unterstütze! (01.06.07)

Hartz IV abschaffen?

Loading ... Loading ...