Der Suppenkaspar im Jahr 2010

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Die Geschichte des Krisenbürgers
von Nora aus Markranstädt

Der Bürger war einst kerngesund, und seine Welt war kunterbunt. Doch eines Tages sein Chef sagte kalt: "Ich kürze dir jetzt dein Gehalt!" Das fand der Bürger gar nicht fein, drum fing er auch gleich an zu schrein:

„Ich zahle deine Krise nicht! Nein! Deine Krise zahl ich nicht!"

Der Bürger, der war ganz schön sauer, da traf ihn gleich der nächste Schauer: Zehn Euro Eintritt wird verlangt und noch viel mehr, wenn er erkrankt. Das fand der Bürger sehr gemein, drum fing er wieder an zu schrein:

„Ich zahle eure Krise nicht! Nein! Eure Krise zahl ich nicht!"

Hartz IV, Sanktionen, Niedriglohn verletzt die Menschenwürde schon. Für Krieg und Bank wird Geld gegeben, das Volk, das soll in Armut leben. Gerechtigkeit sieht anders aus, drum rufen wir es laut hinaus:

"Wir zahlen eure Krise nicht! Nein! Eure Krise zahl’n wir nicht!"

Hartz IV abschaffen?

Loading ... Loading ...