Umfragewerte: Westerwelles FDP im Keller

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Umfrage: Westerwelles Image im Keller.

Eine aktuelle Umfrage des Forsa-Instituts im Auftrag des "Stern" hat Ergebnisse hervorgebracht, die nach all den Vorkommnissen der letzten Wochen nicht sonderlich überraschen: Die Popularität von Vizekanzler Guido Westerwelle sinkt mehr und mehr – laut dem Chef des Meinugsforschungsinstituts Forsa, Manfred Güllner, könne sogar davon ausgegangen werden, dass Westerwelle der unbeliebteste deutsche Außenminister seit jeher sei.

Von 100 zu erreichenden Punkten schaffte der FDP-Chef lediglich 34 und damit noch mal 8 Punkte weniger als bei einer Umfrage im vergangenen Dezember. Mit diesem bescheidenen Ergebnis befindet sich Westerwelle nun also auf dem letzten Platz des Rankings der 12 wichtigsten Politiker, aber auch das Image von Verteidingungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg ist im Vergleich zu seiner Zeit als Wirtschaftsminister mittlerweile ziemlich angekratzt: So befindet sich dieser laut der Umfrage zwar mit 57 von 100 Punkten auf Platz 2 des Rankings, musste aber innerhalb der letzten drei Monate ebenfalls Punkte einbüßen.

Den ersten Platz der Rangliste hält, wie auch schon in der letzten Umfrage, unangefochten Kanzlerin Angela Merkel – obwohl Schwarz-Gelb beim Thema Wahltrend insgesamt weiterhin an Punkten verliert und mit 41 Prozent weiter 10 Punkte hinter der Opposition aus SPD, Grünen und der Linkspartei zurückliegt. Einzeln betrachtet musste die SPD allerdings Punkte abgeben und steht nun bei 24 Prozent, die Grünen hingegen gewannen Stimmen und liegen aktuell bei 15 Prozent. In Hinblick auf die Popularität der anderen Parteien hat sich im Vergleich zur vorherigen Umfrage nicht viel geändert: Die Union erreicht 34 Prozent, FDP weiterhin 7 Prozent und die Linke hält sich bei 12 Prozent. (07.04.2010)

Hartz IV abschaffen?

Loading ... Loading ...