Hartz IV Betroffene protestieren gegen Niedriglohn

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Erwerbslose demonstrierten gegen Niedriglöhne.

(18.08.2010) Die Gewerkschaftliche Arbeitsloseninitiative Darmstadt (GALIDA) hat heute vor dem Tegut-Supermarkt in der Darmstädter Innenstadt gegen Niedriglöhne eines von Tegut zur Regalpflege beauftragten Subunternehmens protestiert.

Die Zeitarbeitsfirma "Teamwork – Die Büttgen GmbH" räumt im Auftrag der Supermarktkette die neue Ware in die Regale und erledigt weitere Tätigkeiten in den Filialen. Nach Angaben der Erwerbsloseninitiatiove Galida zahlt die Büttgen GmbH dafür 5,20 Euro pro Stunde. Dieser Lohn soll mit einer sog. Christlichen "Gewerkschaft" ausgehandelt worden sein. Der Protest richtete sich gegen den Niedriglohn.

Vor dem Supermarkt versammelten sich zahlreiche Protestierer, die gegen diese Praxis demonstrierten. Vor dem Supermarkt waren auch zahlreiche Medienvertreter sowie das gesamte Regionalmanagment von Tegut. Zu einer Stellungnahme war nach Angaben der Initiative jedoch kein Tegut Vertreter bereit. Allerdings sei es zu spannenden Diskussionen gekommen, in desse Verlauf sich heraus gestellt hatte, das die Verträge mit einer sog. christlichen Gewerkschaft ausgehandelt wurden. (wm)

Hartz IV abschaffen?

Loading ... Loading ...