Krieg der Reichen gegen die Armen

Petition unterstützen: Ein Jahr Hartz IV für den britischen Arbeitsminister Iain Duncan Smith

04.04.2013

In Großbritannien finden derzeit massive Kürzungen im Sozialbereich statt. So sollen Einschnitte in der Sozialhilfe und in weiteren Sicherheitssystemen stattfinden. Während im sozialen Bereich massive Kürzungen umgesetzt werden sollen, werden die Reichen nochmals mit Steuersenkungen entlastet. Nicht von ungefähr nannte die linksliberale Zeitung „Guardia“ das Sparpaket einen „Krieg der Reichen gegen die Armen“. Gewerkschaften, Sozialverbände und Kirchen laufen Sturm gegen die Kürzungen und im ganzen Land finden Demonstrationen statt.

Völlig daneben waren dann auch die Äußerungen des Arbeitsminister Iain Duncan Smith. Dieser meinte gegenüber der BBC, es sei doch alles nicht so schlimm, „wenn er müsste, er könne von dem Budget leben, mit dem jetzt Sozialhilfeempfänger auskommen müssen“. Viele Menschen im Land wollen nun den Minister beim Wort nehmen. Eigens hierfür wurde eine Petition gestartet, die den Arbeitsminister auffordert, tatsächlich ein Jahr lang auf 97 Prozent seiner Beamtenbezüge verzichten und allen zu beweisen das er das wirklich kann. Über 400.000 Bürger haben die Petition schon unterschrieben.

„Ich finde die Initiative cool und denke wir können diese von Deutschland aus unproblematisch unterstützen mit dem etwas eingedeutschten Slogan „Ein Jahr Hartz 4 für Arbeitsmister Iain Duncan Smith“ und möchte dazu aufrufen sich an der Petition zu beteiligen“, sagt Harald Thomé von der Sozialberatungsstelle „Tacheles e.V.“ Und ja, auch wir finden es gut, die Petition zu unterstützen und rufen zur Unterzeichnung auf. Die Petition kann hier unterzeichnet werden. (sb)

Bild: Bernd Wachtmeister / pixelio.de

armut reichtum - Krieg der Reichen gegen die Armen

Hartz IV abschaffen?

Loading ... Loading ...