IG Metall protestiert gegen Leiharbeit

IG Metall protestiert gegen Leiharbeit in Niederbayern.

Mit gleich zwei Aktionen will die Gewerkschaft IG Metall am Donnerstag gegen die Leiharbeit in Metall- und Elektroindustrie protestieren. Die Aktionen sollen jeweils bei BMW und vor den Werktoren von MANN & HUMMEL statt finden.

Für die gleiche Arbeit bekommen Leiharbeiter viel weniger Geld, als ihre Kollegen die über eine Festeinstellung verfügen. Immer wieder vermitteln auch Arbeitsagenturen Hartz IV Bezieher in die Leiharbeit. Für die Konzerne sind Zeitarbeiter sehr willkommen, denn im Bedarf können sie schnell eingesetzt werden und aber auch gleichzeitig wieder von der Werkbank entfernt werden. Leiharbeiter würden geheuert und gefeuert, wie es den Chefs gerade passt, kritisierte Robert Grashei von der IG Metall in Landshut.

Aktuelle News erhalten

Die IG Metall will aus diesem Grund bei BMW in Dingolfing und bei MANN & Hummel auf die Situation der Zeitarbeiter aufmerksam machen. Nach Ansicht der Gewerkschaft werden Leiharbeiter als Billiglohnarbeiter missbraucht. Zudem werden immer wieder regulär Beschäftigte durch Zeitarbeiter ausgetauscht.

Etwa 1800 Zeitarbeiter werden derzeit bei BMW in Niederbayern eingesetzt. Beim Hersteller Mann & Hummel sind es etwa 200, wie die IG-Metall berichtet. (gr, 06.10.2010)

Hartz IV abschaffen?

Loading ... Loading ...