Hartz IV- Protest: Gebt das Geld raus!

Ein an der Hauptstraße 224 in Wanne-Eickel gelegenes Kreditinstitut am 31. Januar:

Lautstark forderten dort 100 Menschen die Herausgabe vom ALG II Regelsatz in Wanne-Eickel. Schon einmal vorweg, einen Massenüberfall in noch nicht da gewesener Dimension hat es dortan diesem letzten Tag im Monat natürlich nicht gegeben!

Trotzdem wurde die örtliche Polizei in den Schalterraum gerufen, als die Stimmung unter den Hartz IV-Empfängern, die ihr monatliches Arbeitslosengeld abholen wollen, zunehmend aggressiver wird. Warum? Ihr "Februar-Geld" ist noch nicht da. Gestern war es zu landesweiten Problemen bei der Überweisung von Geldern der Landesanstalt für Arbeit an die einzelnen Kreditinstitute gekommen. In den frühen Nachmittagsstunden entspannt sich die Situation unter den Erwerbslosen, als die Überweisungen für den Monat Februar auf ihren Konten eingehen. Bei der Not von vielen Erwerbslosen kein Wunder; denn wenn der Magen knurrt und die Kinder noch nichts zu essen haben, kann es schon einmal vorkommen, dass sich ALG II Empfänger/innen lautstark beschweren. (03.02.07, unter Berufung eines Polzei- Presseberichtes)

Weitere Meldungen

Hartz IV abschaffen?

Loading ... Loading ...