Hartz IV als Mindestlohn?

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

CDU Politiker wirbt für einen Mindestlohn auf Hartz IV Niveau

Zum Arbeitslosengeld II Regelsatz arbeiten erscheint für den CDU Politiker Michael Fuchs als eine Art Alternative für einen gesetzlich vorgeschriebenen Mindestlohn. Wenn es nach Meinung von Michael Fuchs ginge, sollen die Menschen an der Armutsgrenze arbeiten und der Staat füllt einfach die Löhne auf, damit die Menschen nicht verhungern.

Ob der CDU Politiker selbst für einen derart geringen Stundenlohn arbeiten würde, sagte dieser nicht gegenüber der Zeitung "Welt am Sonntag". Nach den Vorstellungen des Mittelstandspolitikers soll der viel zu gering bemessene ALG II Regelsatz eine Art "Messlatte" sein, um sog. sittenwidrige Löhne zu verhindern. "Alles unter dem Hartz IV sei sittenwidrig", so Fuchs gegenüber der "Welt am Sonntag". Stimmt, jedoch müssen Menschen, die derart wenig verdienen, ergänzendes ALG II beantragen, um überhaupt über die Runden zu kommen. (30.12.07)

Hartz IV abschaffen?

Loading ... Loading ...