Cottbus: 2. Sozialforum in Deutschland geplant

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

2. Sozialforum in Deutschland geplant: 18. bis 21. Oktober 2007 in Cottbus
Nach dem ersten deutschlandweiten Sozialforum in Erfurt im Juli 2005 soll das zweite Sozialforum in Cottbus im Herbst 2007 stattfinden. Darauf einigte sich ein bundesweiter Vorbereitungskreis aus Gewerkschaften, sozialen Bewegungen, globalisierungskritischen und kirchlichen Gruppen, der Friedensbewegung und Umweltinitiativen.

Seit Erfurt sind die politischen, sozialen, ökologischen und globalen Probleme weiter gewachsen: Kriege wurden neu begonnen und weiter geführt, Armut, soziale Spaltungen und politische Repression haben erneut drastisch zugenommen, vor Ort, in Deutschland, in der Europäischen Union, in Europa und in der Welt. Die Zerstörung natürlicher Lebensgrundlagen schreitet weiter voran.

Zum anderen haben jene, die dagegen protestieren und nach Alternativen zur herrschenden neoliberalen Politik suchen, neue Erfahrungen in ihrem politischen Alltag gewonnen: Teilweise konnten Privatisierungen öffentlicher Einrichtungen verhindert werden, waren Bürgerinnenbegehren und –entscheide erfolgreich, offenbarten Streiks und Demonstrationen den Willen zur Veränderung, wurde der ursprüngliche Entwurf einer Dienstleistungsrichtlinie im EU-Binnenmarkt gekippt, haben sich zahlreiche Menschen vielfältig in die Politik eingemischt.

Für Frieden, Demokratie, sinnvolle existenzsichernde Arbeit, soziale Sicherheit und Solidarität, für zukunftsfähige Bildung, kulturellen Reichtum und eine intakte Natur.
Tausende politisch Engagierte und Interessierte werden in Cottbus erwartet, um sich über Wege in eine lebenswerte Zukunft und wirksame Aktionsformen auszutauschen. Cottbus ist als Begegnungsort bestens geeignet: es liegt an Deutschlands Peripherie, aber im Herzen Europas. Internationale Gäste sind eingeladen, insbesondere aus Polen, Tschechien und der Slowakei. Wer mehr Informationen möchte: www.sozialforum2007.de

Hartz IV abschaffen?

Loading ... Loading ...