Bürgergeld-Bonus und Weiterbildungsgeld – Anspruch und Höhe

Das Bürgergeld (ehemals Hartz IV) soll Anreize schaffen, an Weiterbildungen teilzunehmen. Wer an einer Weiterbildung teilnimmt, soll hierfür einen Bonus bzw. Weiterbildungsgeld erhalten. Wir erklären, wann der Bonus eingeführt wird und wie viel Geld Bürgergeld Beziehende zusätzlich zu ihrem Regelbedarf erhalten.

Über eine Million Leistungsbeziehende ohne Ausbildung

Derzeit haben etwa 1,2 Millionen Bürgergeld-Beziehende keine abgeschlossene Ausbildung. Mit der Einführung des Bürgergeldbonus sowie des Weiterbildungsgeldes will die Bundesregierung neue Anreize schaffen, damit Leistungsberechtigte eine Berufsausbildung, Umschulung oder Weiterbildung beginnen.

Geplant sind zwei Anreize: Einmal einen Bürgergeld-Bonus und das Weiterbildungsgeld.

Weiterbildungsgeld in Höhe von 150 Euro

Ab 2023 sollen Bürgergeld Bezieher, wenn sie an einer Weiterbildung teilnehmen und dort einen Berufsabschluss absolvieren können, zusätzlich zum Regelbedarf anrechnungsfrei 150 Euro im Monat erhalten.

Bedingung ist, dass es sich dabei um eine “abschlussbezogene Weiterbildungsmaßnahme” handelt. Entweder muss eine Berufsausbildung oder eine Umschulung absolviert werden.

Lesen Sie auch:
Bürgergeld: Wann muss das Jobcenter Berufsbekleidung zahlen?

Bürgergeld-Bonus in Höhe von 75 Euro

Einen Bonus in Höhe von 75 Euro im Monat zusätzlich zum Regelbedarf sollen hingegen diejenigen erhalten, wenn sie sich für die Teilnahme an einer Maßnahme entscheiden, die langfristig zum Beispiel die Jobchancen erhöhen.

Aber: Der Kurs muss mindestens acht Wochen besucht werden, um einen Anspruch erwirken zu können.

Kein Vermittlungsdruck in jede Beschäftigung

Damit einhergehend soll auch der Vermittlungsdruck “in jede Beschäftigung” wegfallen.
Der Druck auf die Leistungsbeziehenden hatte vor allem den Niedriglohn- und Zeitarbeitssektor gestärkt. Die Betroffenen waren bereits nach einigen Monaten wieder erwerbslos oder mussten aufgrund des niedrigen Lohns in der Vergangenheit zusätzlich mit Hartz IV aufstocken.

Wann werden der Bonus und das Weiterbildungsgeld eingeführt?

Die Einführung des Bürgergeld-Bonus und des Weiterbildungsgeldes soll zum 1. Juli 2023 erfolgen. Zwar wurde Hartz IV nach offizieller Lesart bereits im Januar 2023 abgelöst, allerdings meldeten die Jobcenter eine zu starke Überlastung an, weshalb das Bürgergeld in zwei Schritten eingeführt wird.

Hartz IV abschaffen?

Wird geladen ... Wird geladen ...