Arbeitslosigkeit sank im Mai leicht

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Experten: Leichte Entspannung auf dem Arbeitsmarkt. Arbeitslosigkeit sinkt im Mai leicht.

(01.06.2010) Laut Berechnungen von Volkswirten der Banken sanken die Arbeitslosenzahlen im Mai leicht. So waren Ende Mai rund 3,24 Millionen Menschen von Arbeitslosigkeit betroffen. Das sind nach Schätzungen etwa 165 000 weniger Erwerbslos als noch im April und 218 000 weniger als vor einem Jahr. Allerdings sind diese Zahlen mit Vorsicht zu betrachten, da der Rückgang der Arbeitslosigkeit vor allem saisonale Gründe hat. So wird durch das Eintreten der Sommermonate die Bau- und Gastronomie Branche belebt. Zudem werden nur Erwerbslose gezählt, die beispielsweise keinen Ein-Euro-Job oder eine Fortbildungsmaßnahme ausüben.

Wegen der guten wirtschaftliche Lage sowie gehen Arbeitsmarkt-Experten davon aus, das zahlreiche Betriebe noch in diesem Jahr neue Arbeitsplätze schaffen werden. Die offiziellen Arbeitslosenzahlen gibt die Bundesagentur für Arbeit (BA) heute bekannt. Experten sprechen jedoch schon jetzt von einer "Entspannung des Arbeitsmarktes", der sich in den nächsten Monaten fortsetzen wird. (pm)

Lesen Sie auch:
Arbeitsrecht: 6 Euro Stundenlohn sind sittenwidrig
DGB: Jeder achte wurde 2009 arbeitslos

Hartz IV abschaffen?

Loading ... Loading ...