40 % Alleinerziehende auf Hartz IV angewiesen

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Erschreckende Zahlen: Etwa 40 Prozent der alleinerziehenden Elternteile sind auf Hartz IV Sozialleistungen angewiesen

Nach Informationen des Bundesfamilienministeriums sind rund 660.000 alleinerziehende Elternteile auf Arbeitslosengeld II (ALG II) angewiesen. Das ergibt rund 40 Prozent aller alleinerziehenden Elternteile in Deutschland. Dadurch ergibt sich eine Anzahl von ca 1 Million Kinder, die mit nur einem Elternteil aufwachsen und auf Sozialleistungen angewiesen sind. Vor allem Frauen sind davon betroffen, da rund 90 Prozent der alleinerziehende Elternteile Mütter sind.

Die Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen (CDU) stellte diese erschreckenden Zahlen in dem neuen Familienreport der Bundesregierung vor. Als Ursache betitelt die Ministerin die Unvereinbarkeit von Familie und Beruf in Deutschland. Hier gebe es noch einen erheblichen Handlungsbedarf, so die Ministerin.

Die Ministerin will sich im Bundeskabinett dafür einsetzen, dass die Zusatzleistungen für die Familien in Zeiten der Wirtschaftskrise nicht zu kurz kommen. Eine nachhaltige Familienpolitik sei eine "Voraussetzung für Wachstum und Wohlstand und für die Frage, wie wir aus der Krise herauskommen", sagt von der Leyen und zitierte damit ein Kölner Wirtschaftsinstitut, wonach "solide Familienpolitik ein wirtschaftliches Wachstum um 0,5 Prozentpunkte pro Jahr anheben kann". Hier wird jedoch deutlich, dass die Ministerin wie in der Vergangenheit geschehen durchaus nur Familien aus dem Mittelstand fördern will. Hartz IV Betroffene als "nicht verwertbare" bleiben dabei zumeist auf der Strecke. (16.02.2009)

Hartz IV abschaffen?

Loading ... Loading ...