Rente 2024: Dann wird die neue Rentenhöhe bekannt gegeben

Lesedauer 2 Minuten

Am 1.7.2024 sollen die Renten erhöht werden. Betroffene warten darauf, zu erfahren, wie hoch die diesjährigen Rentenwerte ausfallen. Da sich die Löhne 2023 gut entwickelten, gibt es Grund zur Hoffnung. Die Bekanntgabe der Rentenwerte wird im März erwartet.

Wann werden die Rentenwerte veröffentlicht?

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales erklärte am 4.2.2024, dass die tatsächlichen Zahlen der Rentenerhöhung durch Hubertus Heil, den Bundesminister für Arbeit und Soziales, Ende März 2024 bekannt gegeben werden.

Wieso kommen die Rentenwerte Ende März?

Die Prozedur, um die Rentenwerte zu berechnen, ist zäh. Erst einmal stellt das Statistische Bundesamt innerhalb der volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung fest, wie sich die Bruttolöhne 2023 im Vergleich zu 2022 veränderten. Dann übergibt es diese Daten der Rentenversicherung. Und dann verkündet die Bundesregierung, wie die Rente ausfällt.

Lesen Sie auch: - Bürgergeld Online-Rechner

Wie ist die Prognose?

Bevor diese Zahlen veröffentlicht sind, lässt sich von außen nichts Definitives zur konkreten Änderung der Rentensätze sagen. Es gibt allerdings Faktoren, die in die Rentenberechnung einfließen, und diese ermöglichen Prognosen, in welche Richtung es geht.

Einer dieser Faktoren ist die Entwicklung der Nominallöhne. Steigen diese, dann wirkt sich das positiv auf die Rentenwerte aus. Das sieht gut aus, denn die Nominallöhne erhöhten sich bis einschließlich des dritten Quartals 2023 im Vergleich zum Jahr davor um circa 6,2 Prozent.

Entscheidend sind die Bruttolöhne

Es handelt sich dabei jedoch nur um eine Tendenz. Die Grundlage für die neuen Rentenwerte sind nämlich nicht die Nominallöhne, sondern die Entwicklung der Bruttolöhne.

Was ist der Rentenwert?

Der aktuelle Rentenwert bezeichnet den Wert eines Entgeltpunktes in der deutschen gesetzlichen Rentenversicherung. Dieser Rentenwert ist notwendig, um die Entgeltpunkte, die in der für die Rente angerechnete Erwerbszeit zustande kommen, in die Monatsrente umzurechnen.

Der aktuelle Rentenwert

Die Deutsche Rentenversicherung definiert den aktuellen Rentenwert folgendermaßen:

“Der aktuelle Rentenwert ist der Betrag, der einer ungeminderten monatlichen Rente aus Beiträgen eines Durchschnittverdieners für ein Jahr entspricht.”

Wo ist der Rentenwert definiert?

Der aktuelle Rentenwert ist gesetzlich definiert in § 68 Sechstes Buch Sozialgesetzbuch (SGB VI). Laut dem § 65 SGB VI wird die Bestimmungsgröße des Rentenwertes jährlich zum 1. Juli aktualisiert.

Rentenwert in West und Ost

Das Rentenüberleitungs-Abschlussgesetz vom 17. Juli 2017 legte fest, dass der aktuelle Rentenwert in Ostdeutschland spätestens am 1. Juli 2024 mit dem aktuellen Rentenwert insgesamt gleich gestellt sein muss und es dann einen einheitlichen Rentenwert in ganz Deutschland gibt.

Rentenerhöhung bei 3,5 Prozent?

Ein Entwurf des Berichts zur Rentenversicherung der Bundesregierung schätzt, dass die Renten in Deutschland dieses Jahr um 3,5 Prozent erhöht werden. Die letzte Erhöhung lag bei 4,39 Prozent im Westen und bei 5,86 Prozent im Osten.

Ist das Bürgergeld besser als Hartz IV?

Wird geladen ... Wird geladen ...