Hier erhalten Obdachlose im Winter Hilfe

Lesedauer 2 Minuten

Städte und Organisationen bieten spezielle Winterhilfe für Obdachlose an. Dazu gehören Kältebusse, in denen die Betroffenen einen warmen Platz bekommen, Kältehilfe-Apps und Nothilfe. Einige Angebote stellen wir hier vor.

Die Bahnhofsmission

Die Bahnhofsmission steht in über 200 Städten offen für Menschen in Not. Sie hilft jedem und jeder, kostenlos und ohne Voranmeldung. Die Mitarbeiter/innen bieten praktische wie psychologische Beratung an und erarbeiten mit Betroffenen Lösungen aus Notsituationen, egal, ob Sie einen Schlafplatz brauchen, ihr Kind stillen müssen oder hungrig sind. https://www.bahnhofsmission.de/index.php?id=3

Kältehilfe-App in Berlin

Die Berliner Kältehilfe stellt eine kostenfreie Kältehilfe-App zur Verfügung. Sie können bedürftige Menschen in Berlin fragen, ob und welche Hilfe sie benötigen. In der App bekommen Sie Informationen, welche Notunterkünfte es in der Nähe gibt, welche Essensausgaben oder Duschmöglichkeiten und erhalten direkten Kontakt zu Hilfsorganisationen und mobiler Hilfe.

Lesen Sie auch: - Bürgergeld Online-Rechner

Die App kann hier für Apple-Handys
und hier für Androit Smartphone heruntergeladen werden.

Mobile Hilfe im Kältebus

In vielen Städten unterhalten Hilfsorganisationen Kältebusse. Diese fahren von November bis März nachts herum und suchen Obdachlose auf. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sprechen Betroffene an, bieten heiße Getränke, Kleidung oder Schlafsäcke. Sie können Betroffene auch zu einer Notschlafstelle bringen.

Kältebusse in einzelnen Großstädten

In Berlin werden solche Kältebusse von der Berliner Stadtmission und dem Roten Kreuz unterhalten, in Hamburg führt der Verein CaFee mit Herz den Kältebus Hamburg und die Diakonie einen Mitternachtsbus, in Stuttgart läuft ein Bus des DRK Stuttgart, und in Köln ist am Montag und Mittwoch ein solcher Bus unterwegs.

In Bremen fährt der Kältebus der Johanniter am Freitag und Sonntag zum Hauptbahnhof, in Hannover sind die Johanniter dreimal die Woche in diesem Einsatz, in Oldenburg unterhalten die Johanniter zweimal die Woche einen Kältebus am Bahnhof.

Außerdem betreiben in Hannover die Malteser einen „Wärmebus“. Die Malteser stehen am Kröpcke und der Nikolaikapelle, teilen Kaffee, Tee und warme Suppe aus, sorgen für Schlafsäcke, warme Unterwäsche und kleinere Gesundheitsprobleme. In Frankfurt am Main ist ein Kältebus täglich unterwegs, geleitet vom Frankfurter Verein für soziale Heimstätten.

Telefonnummern von Kältebussen

In Berlin ist der Kältebus der Stadt Berlin täglich zwischen 20.30 und 2.00 erreichbar unter 01785235838, der Wärmebus des DRK täglich von 18.00-0.00 unter 0306003001010 und der Kältebus der Berliner Stadtmission täglich von 20.00 bis 2.00 unter 030690333690.

In Hannover hat der Kältebus der Malteser die Nummer 0511 959 8636.

In Köln läuft der Kontakt zum Kältebus der „Freunde der Kölner Straßen“ unter 017624071312, täglich von 18-23 Uhr.

Der Gutenachtbus in Düsseldorf ist von 21.00-1.00 erreichbar unter 015783505152, der Kältebus in Stuttgart unter 071121954776 zwischen 22.00-200 zu erreichen.

Internetseiten von Kältebussen

Viele Organisationen haben für ihre Kältebusse eigene Webseiten oder Bereiche auf den allgemeinen Seiten, auf denen Sie sich informieren können.

Dies sind die Internetseiten der einzelnen Hilfsorganisationen für Wohnungslose:

Ist das Bürgergeld besser als Hartz IV?

Wird geladen ... Wird geladen ...