Hartz IV: Neuer Verein für Arbeitslose

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Neuer Sozialverein für Arbeitslose und Geringverdiener.
Stuttgart. Zum ersten Oktober wurde in Stuttgart der neue Sozialverein für Arbeitslose und Kleinverdiener gegründet. Das Angebot richtet sich vor allem an Arbeitslosengeld II-Empfänger (Hartz IV), die verschuldet sind. Dem Hartz IV-Empfänger wird bei Problemen mit Ämtern und mit der Beantragung des Arbeitslosengeld II-Antrags geholfen. Verschuldeten Personen wird geholfen mit den Schulden umzugehen und diese abzubauen. Die HIlfe kann bis zum Privatinsolvenzverfahren gehen.

Menschen in Not wird versucht über Stiftungen zu helfen, dort wo Behörden nicht können oder nicht wollen. Rechtsberatung wird über Juristen angeboten. Das Ziel ist verschuldete SGB II-Empfänger bei Behörden zu helfen und diese dann zu entschulden. Bei der Jobsuche wird über ein Bewerberpool der sich mit Arbeitgebern austauscht, geholfen. Anderen Arbeitslosenvereinen wird durch die vereinseigene Technologie der Onlineinsolvenzabwicklung geholfen. Das heißt, der Verein bietet diese Dienstleistung anderen Arbeitslosenvereinen bundesweit an. Des Weiteren werden diese Vereine im Bereich SGB II und Schuldnerberatung über das virtuelle Klassenzimmer geschult. Wer Mitglied werden möchte oder sich nur informieren möchte, steht folgende Website zur Verfügung: www.oekumenitas.eu Stuttgart (26.10.2008, Bernd Klumpp)

Hartz IV abschaffen?

Loading ... Loading ...