Hartz IV Erhöhung könnte ausfallen

Vor einigen Jahren war eine Erhöhung der Hartz IV Regelsätze noch an den Rentenanstieg gekoppelt. Dem ist nun nicht mehr so. Allerdings gibt die Rentenentwicklung auch einen Ausblick auf die Anpassungen der Hartz IV-Sätze.

Corona-Krise noch lange nicht vorbei

Die Corona-Krise hat alle Lebensbereiche erfasst. Bereits jetzt zeichnet sich durch regionale Ausbrüche ein zweiter Lockdown ab, wenn die Bürger und Bürgerinnen dieses Landes sich nicht mehr nachhaltig an die Hygiene- und Abstandsregeln halten. Die wirtschaftlichen Folgen sind noch nicht absehbar. Das hat Auswirkungen auf die Konjunktur und die Entwicklung der Renten und der Hartz-IV-Sätze.

Rentenerhöhung wird sehr wahrscheinlich ausfallen

In den letzten Jahren wurden die Renten jedes kontinuierlich angepasst. Gleichzeitig stiegen auch die Regelleistungen bei Hartz IV und der Sozialhilfe. Nun könnte die übliche Anpassung mindestens im Westen ausfallen und im Osten mit lediglich 0,7 Prozent minimal steigen. Diese Ansicht vertrat jedenfalls am Donnerstag bei der Bundesvertreterversammlung der Deutschen Rentenversicherung Alexander Gunkel, der Vorsitzende des Bundesvorstands ist. Zudem müssten die Beitragszahler mit höheren Beiträgen rechnen.

Aktuelle News erhalten

Bereits 2010 fiel aufgrund der damaligen Finanzkrise eine Rentenerhöhung aus. Die jetztige Krise ist im Vergleich zu damals nach Ansicht von Wirtschaftsexperten sehr viel schwerwiegender.

Sinkende Löhne

Für die Anpassungen der Renten wird die Lohnentwicklung zu Rate gezogen. Nunmehr gehen Experten davon aus, dass die Löhne im Durchschnitt sinken werdeb. Zudem werde die Zahl der Beitragszahler sinken, da die Arbeitslosigkeit stark zunehmen werde. Eine konkrete Entscheidung steht aber noch aus.

Hartz IV abschaffen?

Loading ... Loading ...