Computer-Zuschuss für Kinder aus Hartz IV Haushalten

Computer-Zuschuss für Schüler aus armen Familien direkt von der Schule

Immer lauter werden die Stimmen, die einen Zuschlag für Hartz IV Bezieher in der Corona-Krise fordern. Erst gestern berichteten wir, dass die Lebensmittelpreise aufgrund der weltweiten Pandemie gestiegen sind. Nun soll es ein Zuschuss von 150 EUR richten. Dieser soll für die Anschaffung eines Schul-Computers gedacht sein.

In Nordrhein-Westfalen wurden die Schulen am Montag wieder geöffnet. Andere Bundesländer wollen folgen. Viele Kinder müssen aber weiterhin von zuhause aus lernen. Der Unterricht findet stellenweise online statt. Da das digitale Lernen ausgebaut werden soll, müssen Kinder einen internetfähigen Computer besitzen.

Digitales Lernen soll stark ausgebaut werden

In Deutschland leben allerdings rund 2 Millionen Kinder in Haushalten, deren Eltern auf Hartz IV Leistungen angewiesen sind. In den Regelleistungen sind allerdings für “Kauf und Reparatur von Festnetz- und Mobiltelefonen und anderen Kommunikationsmitteln” gerade einmal 3 Euro im Monat vorgesehen. Wenn Eltern also auf einen Computer für ihre Kinder sparen müssen, würde es einige Jahre dauern, bis ein solider Betrag zustande kommen würde. Der Betrag ist also viel zu gering bemessen, um einen Computer anzuschaffen.

Corona-Hilfesprogramm aufgelegt

Aktuelle News erhalten

In den letzten Wochen haben daher viele Eltern einen Antrag beim Jobcenter gestellt, damit ein Laptop oder ein PC angeschafft werden kann. Doch die allermeisten Anträge wurde abgelehnt.

Die Bundesregierung hat nunmehr verkündet, dass im nächsten Corona-Hilfspaket neben Hilfen für die Gastronomie und Kurzarbeiter auch Hilfen für bedürftige Kinder enthalten sein sollen. So sollen bedürftige Schüler eine Beihilfe in Höhe von 150 EUR erhalten, damit ein Schulcomputer angeschafft werden.

Diese Hilfen können allerdings nicht beim Jobcenter beantragt werden. Die Bundesregierung will stattdessen ein Sofortausstattungsprogramm auf den Weg bringen, das die Schulen mit insgesamt 500 Millionen EUR ausstattet.

Schulen sollen ausstatten

Die Schulen sollen sich selbst ausstatten, aber auch einen Zuschuss für bedürftige Schüler gewährleisten. Verbände hatten allerdings gefordert, dass ein Betrag von 350 EUR notwenig sei. Denn mit 150 EUR dürfte es schwer sein, ein vollwertiges Gerät zu erwerben.

Konkret bedeutet das für die betroffenen Familien, sich im ersten Schritt an die Schule zu wenden. Dort soll dann über den Zuschuss entschieden werden. Dennoch sollten Betroffene weiterhin Anträge bei den Jobcentern stellen. Denn einige Gerichte hatten einen Anspruch bereits bejaht (siehe hier).

Hartz IV abschaffen?

Loading ... Loading ...