ARD Moderator verhöhnte Hartz IV Betroffene

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

ARD-Moderator Waldemar Hartmann witzelte gegen Hartz IV Empfänger

Über Satire und Witze lässt sich streiten. Witze werden meistens auf Kosten von Minderheiten oder Benachteilgten in unserer Gesellschaft gemacht. Bis zu einem bestimmten Maß an Erträglichkeit ist dabei auch nichts besonderes anzumerken. Doch wenn die Witze menschenverachtent werden, sollte darauf aufmerksam gemacht werden.

Der ARD Moderator Waldemar Hartmann wollte sein Publikum vor der ARD TV Show "Waldi & Harry" bei den Olympischen Spielen in Peking "in Stimmung" bringen. Laut der TV-Programm Zeitschrift "Hörzu" soll Hartmann nach Augenzeugen-berichten gesagt haben: "Die rettende Tür soll zuerst von den jungen Frauen, dann vom Rest und zuletzt von den Hartz-IV-Empfängern aufgesucht werden." Diesen Satz haben unabhängig voneinander mehrere Besucher der TV Sendung bestätigt, so die TV Zeitschrift.

Als Waldemar Hartmann diesen "Witz" geäußert hatte, stieß dieser jedoch auf wenig Zustimmung. Die "Stimmungseinlage" war mißglückt und nur wenige Besucher konnten sich darüber amüsieren. Der Moderator hat sich bislang noch nicht zu den Vorwürfen geäußert. Da Hartmann diesen "Witz" vor der Sendung machte, gibt es bislang auch keinen Film-Mitschnitt von dem Vorfall. Waldemar Hartmann ist einer der bekanntesten Sportmoderatoren der ARD und moderierte unter anderem die Sendung "Waldis WM-Club". (12.09.2008)

Hartz IV abschaffen?

Loading ... Loading ...