Thomas Gottschalk entschuldigt sich in der Bild

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Wetten dass… diese Entschuldigung nur ein Flax war. Thomas Gottschalk entschuldigt sich in der BILD Zeitung
Nachdem der ZDF Showmaster und Entertainer, Thomas Gottschalk, in der am Samstag ausgestrahlten ZDF Show: "Wetten dass…??" bei der Wette des "Bierdosenstapelns", Hartz IV Empfänger indirekt als Säufer betitelt hatte, hagelte es zahlreiche Kritik, vorallem von Erwerbslosen Initiativen. Nun entschuldigte sich Thomas Gottschalk angeblich in der am Dienstag erschienen Bildzeitung. Eben jener Zeitung, die noch im Dezember letzten Jahres eine breit angelegte Medien- Kampagne gegen den startete. Angeblich, weil diese Entschuldigung sarkastisch geäußert wurde. Angeblich, weil Thomas Gottschalk das Medium "Bildzeitung" wählte, anstatt gemeinsam mit dem ZDF eine Presseerklärung zu verfassen.

Wörtlich sagte Thomas Gottschalk gegenüber der Bildzeitung: "Na klar, ich entschuldige mich für den Witz – und ich rasiere mich, werfe den Hut weg." Gottschalk fügte hinzu, dass sich viel mehr Anrufer wegen seinem Aussehen beim ZDF beschwerten. Auch bei diesen Menschen, wolle sich Thomas Gottschalk entschuldigen.

Das Erwerbslosen Forum Deutschland forderte in einer am Sonntag veröffentlichen Stellungnahme, dass sich Thomas Gottschalk bei den von ihm verhöhnten Hartz IV Empfängern entschuldigen sollte. Außerdem forderte das Erwerbslosen Forum, dass der Intendant des ZDF, sich schützend vor Hartz IV Empfänger stellt und den 13,2 Mio. Fernsehzuschauern erklärt, dass Hartz IV-Betroffene keineswegs "Säufer" sind und auch keine "Hartz IV-Stelzen" benötigen. (05.03.07)

Hartz IV abschaffen?

Loading ... Loading ...