Hartz IV: 100 Euro Schulgeld für Kinder

In vielen Städten und Landkreise fanden in der Vergangenheit zahlreiche Aktionen statt, die ein Schulgeld für Kinder aus Hartz-IV Familen forderten. Nun wird diese Forderung zum Teil umgesetzt.

Hartz IV: 100 Euro Schulgeld für Kinder aus ALG II Familien

Wenn mindestens ein Elternteil aus der Familie auf Arbeitslosengeld II Leistungen angewiesen ist, so soll es nach einem neuen Gesetzesentwurf des Bundeskabinettes 100 Euro pro schulpflichtigen Kind für Schulmaterialen geben. Die zusätzlichen Zahlungen sollen bis zum zehnten Schuljahr immer zu Beginn des neuen Schuljahres ausgezahlt werden.

Damit greift die Bundesregierung eine Forderung zahlreicher sozialer Verbände auf. Zudem werden in einigen Regionen und Städten bereits Sonderzahlungen für hilfebedürftige Schüler ausgegeben. Der Entwurf ist ein Aspekt des Gesetzes zur Förderung von Familien und haushaltsnahen Dienstleistungen.

Damit die Gelder nicht zweckentfremdet werden, muss per Quittung belegt sein, dass das Geld zur Deckung des Bedarfs an Schulmaterialien und Lernmitteln wie Bücher, Hefte oder Schultasche ausgegeben wurde. Die Sonderzahlungen des Schulbedarfspakets werden ab kommenden Schuljahr ausgezahlt. Ein Antrag muss entsprechend bei der zuständigen Behörde (Arge) beantragt werden. (16.10.2008)


Hartz IV - ALG IIHartz IV-AntragBedarfsgemeinschaft ALG IIHartz IV RatgeberPfändungssicheres Konto (P-Konto)KinderzuschlagHartz-IV ÜbersichtHartz IV Regelsatz - RegelbedarfGrundsicherung im Alter und bei ErwerbsminderungMiete & Hartz IV | Wohnung bei Hartz 4BürgerarbeitAusbildung und Hartz IVMehrbedarf Hartz IVHartz IV Warmwasser- und EnergiekostenAnrechnung des Überbrückungsgeldes bei Hartz IVUmzug bei Hartz IV / ALG IISuchenHartz IV BeratungsstellenGünstigen Strom suchenHartz IV RadioIhr Artikel bei unsWohnung SuchenUnterzeichnen gegen HARTZ IVKonzeptHeizkosten CheckImpressumKontakt