Nur so viel ist bei Hartz IV für Lebensmittel vorgesehen

Wie viel Geld steht eigentlich Hartz IV Beziehern jeden Tag zu, um sich zu ernähren? Ist es möglich, sich ausgewogenen und gesund zu ernähren?

Wieviel Geld sehen die Hartz IV-Regelsätze für Essen vor?

In den Regelsätzen sind bestimmte Posten vorgesehen. Diese sind pauschal für die unterschiedlichen Regelbedarfsstufen vorgesehen:

  • Singles erhalten  5,19 EUR
  • Partner in Bedarfsgemeinschaften erhalten 4,67 EUR
  • U-25-jährige, die bei den Eltern leben, erhalten 4,16 EUR
  • Jugendliche zwischen 14 und 17 Jahren erhalten 4,34 EUR
  • Kinder zwischen 6 und 13 Jahren erhalten 3,59 EUR
  • Kinder bis 5 Jahre erhalten 3,29 EUR

Demnach erhalten Erwachsene etwa fünf Euro pro Tag. Kinder, die in den Kindergarten gehen, jedoch nur 3,29 EUR pro Tag für Essen. Weil aber der Pauschalsatz nicht ausreicht, gibt es für viele Menschen am Ende des Monats nur noch Nudeln mit Ketchup oder trocken Brot.

Die Präsidentin des VdK, Verena Bentele, kritiserte daher: „Die fünf EUR für Lebensmittel reichen hinten und vorne nicht.“ Drei gesunde und vollwertige Mahlzeiten sind nun mal nicht mit 5,19 EUR zu bezahlen.

Im Einzelnen umfasst die Regelleistung in etwa folgende Bedarfe (Durchführungshinweise zu § 20 SGB II in Rz 20.1):

  • Nahrung, alkoholfreie Getränke ca. 35,50%
  • Bekleidung, Schuhe ca. 8,40%
  • Wohnung (ohne Mietkosten), Strom…. ca. 8,36%
  • Möbel, Haushaltsgeräte ca. 7,58%
  • Gesundheitspflege (z.B. Kosten für Medikamente, Hilfsmittel) ca. 4,30%
  • Verkehr ca. 6,30%
  • Telefon, Fax ca. 8,83%
  • Freizeit, Kultur ca. 11,04%
  • Bildung 0,38%
  • Beherbergungs- und Gaststättenleistungen ca. 1,98%
  • sonstige Waren und Dienstleistungen (insb. Kosten für Körperpflege und Hygiene) ca. 7,32%

Statistische Tricks

Für die Ermittlung wird ein Rechenverfahren verwendet, dass sich statistisch errechnet. Das Rechenverfahren wird schon länger kritisiert. Die Anpassungen werden von Erwerbslosengruppen und Experten als “unzureichend” bezeichnet, da sie nicht die aktuelle Wirklichkeit der Preissteigerungen darstellen. Zudem handelt es sich hierbei nicht um eine “Erhöhung”, sondern lediglich um eine “Anpassung”, da die Lebenshaltungskosten gestiegen sind.

Hartz IV abschaffen?

Loading ... Loading ...