Jedem 3. Hartz-IV Widerspruch wird stattgegeben

Sanktionen: Jedem dritten Widerspruch wird in Gänze stattgegeben: Anspruchsberechtigten werden Millionenbeträge

15.05.2017

939.000 neue Sanktionen wurden im Jahr 2016 verhängt. D.h. fast eine Millionen Mal wurde Hartz—IV-Beziehenden das Existenzminimum gekürzt. In der Summe wurden den Betroffenen somit im Jahr 2016 rund 175 Millionen Euro vorenthalten.

Auffällig ist, dass selbst nach der strengen Gesetzeslage noch Sanktionen unrechtmäßig verhängt werden. Mehr als jeder 3. Widerspruch (35%) gegen Sanktionen bekam in Gänze recht. Nun engagiere ich mich seit langem für die Abschaffung der Hartz-IV-Sanktionen, kurzum für Sanktionsfreiheit, denn das sozio-kulturelle Existenzrecht ist ein Grundrecht und Grundrechte kürzt man nicht.

Doch bisher scheitert das an der Mehrheit der Sanktionsbefürworter von CDU/CSU und SPD im Bundestag. Bis wir für Sanktionsfreiheit Mehrheiten errungen haben, kann ich jedem Betroffenen nur empfehlen im Zweifelsfall Widerspruch einzulegen und sich zur Wehr zu setzen. Hier gehts zur "Antwort der kleinen Anfrage" zu Klagen, Widersprüche, Sanktionen, Leistungseinschränkungen im SGB II & XII" (Katja Kipping)


Bild: tunedin - fotolia

Hartz IV - ALG IIHartz IV-AntragBedarfsgemeinschaft ALG IIHartz IV RatgeberPfändungssicheres Konto (P-Konto)KinderzuschlagHartz-IV ÜbersichtHartz IV Regelsatz - RegelbedarfGrundsicherung im Alter und bei ErwerbsminderungMiete & Hartz IV | Wohnung bei Hartz 4BürgerarbeitAusbildung und Hartz IVMehrbedarf Hartz IVHartz IV Warmwasser- und EnergiekostenAnrechnung des Überbrückungsgeldes bei Hartz IVUmzug bei Hartz IV / ALG IISuchenHartz IV BeratungsstellenGünstigen Strom suchenHartz IV RadioIhr Artikel bei unsWohnung SuchenUnterzeichnen gegen HARTZ IVKonzeptHeizkosten CheckImpressumKontaktHartz IV Bescheid überprüfen