Hartz IV: Kassel zahlt keine Leistungen

In Kassel verursachen die Umstellung auf ein neues Computersystem und ein hoher Krankenstand Zahlungsverzögerungen beim Jobcenter

13.01.2015

In Kassel müssen derzeit viele Hartz IV-Bezieher mit einer verzögerten Auszahlung ihrer Leistung rechnen. Grund für die Zahlungsverzögerungen seien "die Umstellung auf ein neues Computersystem" sowie der "hohe Krankenstand unter den Jobcenter-Mitarbeitern".

Jobcenter Kassel: Neu- und Weiterbewilligungsanträge für Hartz IV werden mit höchster Priorität bearbeitet
Das Blatt berichtet über den Fall einer Betroffenen, die seit Wochen auf eine Nachberechnung wartet, da sich die Vorauszahlungen für ihre Heizkosten erhöht haben. „Ich muss jeden Cent umdrehen, um eine warme Wohnung zu haben“, so die Hartz IV-Bezieherin gegenüber der Zeitung. 50 Euro würden ihr im Monat fehlen. Viele Erwerbslose geraten aufgrund der verspäteten Leistungsauszahlung in finanzielle Nöte. Aufgrund eines hohen Krankenstands und einer Softwareumstellung auf ein neues Computersystem, könnten „leider auch in den nächsten Monaten Verzögerungen bei der Bearbeitung“ auftreten, zitiert die HNA Jan Rümenap, stellvertretender Geschäftsführer des Jobcenters, aus einem Schreiben an die Hartz IV-Bezieherin.

„Wir bitten alle, die es betrifft, um Verständnis, wenn wir hier ausnahmsweise etwas mehr Zeit als gewohnt brauchen sollten“, so die Jobcenter-Sprecherin Petra Böhles gegenüber der Zeitung. Die Umstellung auf das bundeseinheitliche System „Allegro“ binde Arbeitskraft. Zudem sei der Krankenstand weiterhin hoch. Wie viele Jobcenter-Mitarbeiter derzeit krankheitsbedingt ausfallen, teile Böhles jedoch nicht mit. „Unsere Mitarbeiter im Bereich Leistung arbeiten mit großem Einsatz, um den von der Bundesagentur für Arbeit gesetzten Umstellungstermin 30. Juni 2015 zu schaffen“, so die Jobcenter-Sprecherin. „Wir können leider nicht einfach irgendwelche zusätzlichen Arbeitskräfte ranholen, um die Arbeit zu bewältigen.“ Einige Kollegen seien für die Softwareumstellung geschult worden. Es sei weder möglich andere Mitarbeiter für den Computersystemwechsel einzusetzen, noch zusätzliche Arbeitskräfte anderer Abteilungen für die Leistungsgewährung anzufordern. Beides setze spezielle Fachkenntnisse voraus.

Der Sprecherin zufolge würden Neu- und Weiterbewilligungsanträge für Hartz IV mit oberster Priorität bearbeitet werden, damit Leistungsberechtigte zuverlässig ihr Geld erhielten. Wie Böhles weiter berichtet, könne es aber bis zum Ende der Softwareumstellung bei Neuberechnungen zu Verzögerungen kommen.

Hartz IV - ALG IIHartz IV-AntragBedarfsgemeinschaft ALG IIHartz IV RatgeberPfändungssicheres Konto (P-Konto)KinderzuschlagHartz-IV ÜbersichtHartz IV Regelsatz - RegelbedarfGrundsicherung im Alter und bei ErwerbsminderungMiete & Hartz IV | Wohnung bei Hartz 4BürgerarbeitAusbildung und Hartz IVMehrbedarf Hartz IVHartz IV Warmwasser- und EnergiekostenAnrechnung des Überbrückungsgeldes bei Hartz IVUmzug bei Hartz IV / ALG IISuchenHartz IV BeratungsstellenGünstigen Strom suchenHartz IV RadioIhr Artikel bei unsWohnung SuchenUnterzeichnen gegen HARTZ IVKonzeptHeizkosten CheckImpressumKontaktHartz IV Bescheid überprüfen