CSU-Abgeordneter verhöhnt Hartz IV Bezieher

CSU-Mann verhöhnt Hartz IV Bezieher: Erwerbslose seien sogenannte "Grüppel"

11.09.2014

Wie weit ist eine Partei gesunken, die sich nicht nur christlich sondern obendrein auch noch sozial nennt. Es gab keinen Widerspruch, als der CSU Bundestagsabgeordnete bei seiner Rede Erwerbslose als „faule Grüppel“ bezeichnete. Was auch immer das bedeutet, "Krüppel" oder "Rüpel" (?), es ist eine Herabwürdigung von Menschen, die in bitterer Not sind.

Einzig und allein die Linken-Co-Vorsitzende Katja Kipping äußerte Kritik daran. Allerdings folgenlos; einen Rüffel gab es für den CSU Volksvertreter allerdings nicht. Stattdessen dürfte dieser in einer Kurzintervention noch einmal seine "Position" erneut darlegen.



Hartz IV - ALG IIHartz IV-AntragBedarfsgemeinschaft ALG IIHartz IV RatgeberPfändungssicheres Konto (P-Konto)KinderzuschlagHartz-IV ÜbersichtHartz IV Regelsatz - RegelbedarfGrundsicherung im Alter und bei ErwerbsminderungMiete & Hartz IV | Wohnung bei Hartz 4BürgerarbeitAusbildung und Hartz IVMehrbedarf Hartz IVHartz IV Warmwasser- und EnergiekostenAnrechnung des Überbrückungsgeldes bei Hartz IVUmzug bei Hartz IV / ALG IISuchenHartz IV BeratungsstellenGünstigen Strom suchenHartz IV RadioIhr Artikel bei unsWohnung SuchenUnterzeichnen gegen HARTZ IVKonzeptHeizkosten CheckImpressumKontakt