700.000 Jugendliche leben von Hartz IV

Mehr als 700.000 Jugendliche leben von Hartz IV

13.05.2016

Ende 2015 waren 728.000 Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 15 und 24 Jahren von Hartz-IV abhängig, ergab eine Studie des Deutschen Gewerkschaftsbundes. Im Durchschnitt sind das zehn Prozent der Menschen in diesem Alter, in Berlin zwanzig, in Bayern nur drei.

Allerdings ist nur jede fünfte davon erwerbslos, die meisten haben eine Ausbildung, Weiterbildung oder gehen zur Schulen. Sie leben bei Eltern, die mit Hartz-IV auskommen müssen.

Die Arbeitslosen unter den jungen Hartz-IV-Abhängigen haben große Probleme, aus dem System heraus zu kommen, denn immerhin ein Viertel von ihnen hat keinen Schulabschluss. Der DGB sagt, dass das Armutsrisiko junger Menschen steigt.

Jugendliche aus armen Familien sind auf dem Arbeitsmarkt benachteiligt, sagt der Soziologe Gerhard Christe. Verbindet sich Armut mit Migrationshintergrund, stehen die Chancen noch schlechter.

Dabei sieht die Situation in anderen Ländern der EU noch schlechter aus: In Griechenland war im März 2016 jeder Zweite der Altersgruppe ohne Job, in Spanien jeder Dritte und in Frankreich jeder Vierte.


Bild: Roman Bodnarchuk - fotolia

Hartz IV - ALG IIHartz IV-AntragBedarfsgemeinschaft ALG IIHartz IV RatgeberPfändungssicheres Konto (P-Konto)KinderzuschlagHartz-IV ÜbersichtHartz IV Regelsatz - RegelbedarfGrundsicherung im Alter und bei ErwerbsminderungMiete & Hartz IV | Wohnung bei Hartz 4BürgerarbeitAusbildung und Hartz IVMehrbedarf Hartz IVHartz IV Warmwasser- und EnergiekostenAnrechnung des Überbrückungsgeldes bei Hartz IVUmzug bei Hartz IV / ALG IISuchenHartz IV BeratungsstellenGünstigen Strom suchenHartz IV RadioIhr Artikel bei unsWohnung SuchenUnterzeichnen gegen HARTZ IVKonzeptHeizkosten CheckImpressumKontaktHartz IV Bescheid überprüfenSitemap