30.000 bei Demos gegen Sparpläne

Rund 30.000 Menschen demonstrierten in Berlin und Stuttgart gegen die Sparpläne der Bundesregierung.

(12.06.2010) Laut ersten Meldungen haben sich an den Demonstrationen in Berlin und Stuttgart Tausende an den Demonstrationen beteiligt. Zu den Demos hatten soziale Initiativen wie Attac, aber auch Gewerkschaften, linke Parteien sowie Sozialverbände aufgerufen. Laut Organisatoren demonstrierten allein in Berlin über 20.000 Menschen. In Stuttgart sollen nach Angaben der Polizei rund 10.000 Teilnehmer zusammen gekommen sein. Die Demos in beiden Städten standen unter dem Motto: "Wir zahlen nicht für eure Krise! Stoppen wir das unsoziale Kürzungspaket!" und begannen bereits am Vormittag. Mehrere Redner forderten zum energischen Widerstand gegen die geplanten Kürzungen auf. Die Demonstrationen sollen nach Angaben der Gewerkschaften erst ein Auftakt zu vielen weiteren Aktionen gegen das Sparpaket der Bundesregierung bilden.

In Stuttgart sei es während einer Kundgebung zu einem Zwischenfall gekommen. Während der Rede des SPD- Landtagsfraktionschef Claus Schmiedel hätten rund 300 Prostierer den Politiker mit Eiern und Bananen beworfen. Zu weiteren Auseinandersetzungen oder Störungen sei es nach bisherigen Angaben jedoch nicht gekommen. (gr)

Hartz IV - ALG IIHartz IV-AntragBedarfsgemeinschaft ALG IIHartz IV RatgeberPfändungssicheres Konto (P-Konto)KinderzuschlagHartz-IV ÜbersichtHartz IV Regelsatz - RegelbedarfGrundsicherung im Alter und bei ErwerbsminderungMiete & Hartz IV | Wohnung bei Hartz 4BürgerarbeitAusbildung und Hartz IVMehrbedarf Hartz IVHartz IV Warmwasser- und EnergiekostenAnrechnung des Überbrückungsgeldes bei Hartz IVUmzug bei Hartz IV / ALG IISuchenHartz IV BeratungsstellenGünstigen Strom suchenHartz IV RadioIhr Artikel bei unsWohnung SuchenUnterzeichnen gegen HARTZ IVKonzeptHeizkosten CheckImpressumKontakt